IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Hannoversche Zimmerei GmbH
Ringstraße 3
30457 Hannover
Tel: 0511 / 5457212
Fax: 0511 / 5457211
info@hannoversche-zimmerei.de

Eingetragen am Registergericht Hannover
Registernummer: 201333
Zuständige Kammer: Handwerkskammer Hannover
Umsatzsteuer Identifikationsnummer: DE251764252

Geschäftsführung:

Matthias Freise
Stephan Schwindt
Carsten Kuhlmann
Björn Liewald

Vertragsgrundlage (beim zustandekommen von Vertragsverhältnissen) sind in nachfolgender Reihenfolge:

- unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
- VOB Teil B und C in der aktuell gültigen Fassung

Sicherheitsleistungen nach §17 VOB sind nicht vorgesehen.

Unsere AGB und die aktuell gültige VOB liegen in unseren Geschäftsräumen während der allgemeinen Geschäftszeiten zu Ihrer Einsicht aus. Gerne senden wir Ihnen diese (hierzu beachten sie bitte unsere Datenschutzerklärung welche sie im weiteren Verlauf finden) auch zu.

Die Hannoversche Zimmerei GmbH beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz. Streitigkeiten über den geschlossenen Vertrag und dessen Ausführung können jedoch vor der Vermittlungsstelle (Schieds- und Schlichtungsstelle im Handwerk, Berliner Allee 17, 30175 Hannover) der Handwerkskammer Hannover verhandelt werden.

-----

 

Allgemeine Datenschutzerklärung

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Datenschutzerklärung für Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

Datenschutzerklärung für Facebook

Unsere Website verwendet Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA . Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Interaktionen, insbesondere das Nutzen einer Kommentarfunktion oder das Anklicken eines „Like“- oder „Teilen“-Buttons werden ebenfalls an Facebook weitergegeben. Mehr erfahren Sie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy.

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

 

Rechtliche Grundlage

Der Artikel 6 DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 DSGVO. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Verarbeitung von Betrauten und/oder bestellten dritten

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten der bestmöglichen Leistungserbringung unseren Kunden gegenüber, sowie dem Gesamtwohle unserer Mitarbeiter und damit des gesamten Unternehmens.

Speicherdauer

Relevanz der Dauer personenbezogenen Daten sind die aktuellen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Nach Ablauf der Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht und/oder physisch vernichtet, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

Grundlagen

(Betrifft die die Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Notwendigkeit der Daten für die Angebotserstellung, Notwendigkeit der Daten für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; Folgen der Nichtbereitstellung)

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist, oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Für einen Vertragsschluss ist es daher regelmäßig erforderlich, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Bereits bei einer durch den Betroffenen an unser Unternehmen gestellten Anfrage, sind in aller Regel persönliche Daten für die Bearbeitung und die Bereitstellung eines Angebotes erforderlich. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Diese vorstehenden Hinweise den Datenschutz betreffend haben wir nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.

Hannover, den 24.05.2018

-----

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keinerlei Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.